Experten-Hotline

Dank unserer Experten-Hotline können Sie einen direkten und persönlichen Draht zu uns aufbauen. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. Zögern Sie nicht zum Telefon zu greifen, wenn es zum Beispiel um Fragen zu einem Produkt oder einer Bestellung geht.

>>> Alternativ zum Rückrufservice

Mo - Do: 08:00 - 16:30 Uhr
Freitag: 08:00 - 14:00 Uhr

04202-9755770
Experten-Hotline
Experten-Hotline

Reinigung

Reinigungsgeräte und Staubschutz vom Profi

Eine reine Umgebung ist nicht nur aus hygienischen Gründen erstrebenswert. In Handwerk und Industrie trägt ein sauberer Arbeitsplatz zu einer gesteigerten Effektivität und Arbeitssicherheit bei. Ob Industriesauger, Kehrmaschine oder Hochdruckreiniger, bei uns finden Sie für jede Anwendung das passende Reinigungsgerät. Grober, feiner, fester oder flüssiger Schmutz hat keine Chance. Im besten Fall helfen unsere Staubschutzmaßnahmen und Abdeckvliese dabei, das Ausmaß des Schmutzes vorab zu reduzieren. Auch für spezielle Einsätze in Verbindung mit gefährdendem Baustaub oder Schimmelpilz bieten wir Lösungen zur Reinigung inklusive Schutzfunktion.

Industriesauger nach Anwendung und Staubklasse

Je nachdem, ob Staub oder Flüssigkeiten abgesaugt werden sollen, kommen unterschiedliche Industriesauger infrage. Bei neutralen, wasserbasierten Flüssigkeiten und Schlamm sind einfache Nass-Trockensauger ausreichend. Eine starke Saugleistung und ein ausreichend großer und leicht zu leerender Tank gehören zu den Auswahlkriterien.

Bei der Arbeit mit Baustaub kommt es hingegen auf die Filterleistung an, da dieser Gefahren für die Gesundheit birgt. Für jede Art von Baustaub, zum Beispiel Holzstaub, Betonstaub oder Quarzstaub ist ein maximaler Arbeitsplatzgrenzwert definiert, der vorherrschen darf. Je gefährlicher ein Staub ist, desto geringer fällt sein Grenzwert aus und desto effektiver muss der Filter im Industriesauger sein. Gemäß der Europäischen Norm EN 60335-2-69 werden Sicherheitssauger daher in drei Staubklassen unterteilt. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl.

- Staubklasse L = Stäube mit maximalem Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) > 1 mg/m³
  > Leicht gefährliche Stäube wie Gips, Getreidestaub oder Zuckerstaub
  > Keine besonderen Anforderungen an Filterung und Entsorgung
- Staubklasse M = Stäube mit maximalem Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) ≥ 0,1 mg/m³
  > Mittel gefährliche Stäube wie Holzstaub, Lackpartikel oder Metallstäube
  > Messung der Luftgeschwindigkeit und staubarme Entsorgung vorausgesetzt
- Staubklasse H = Stäube mit maximalem Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) < 0,1 mg/m³
  > Hoch gefährliche Stäube wie Blei, Asbest, Glasfaser oder Schimmelpilz
  > Messung der Luftgeschwindigkeit und staubfreie Entsorgung vorausgesetzt

Kehrmaschine mit Motor, Akku oder Handbetrieb

Für die Reinigung größerer Flächen ist eine Kehrmaschine der perfekte Helfer. Im Vergleich zum Kehren per Hand und Besen wird Zeit sowie Kraft gespart und das Ergebnis ist gründlicher. Eine Kehrmaschine ist für harte Böden wie Asphalt, Beton oder Fliesen ausgelegt. In Innenräumen kommt sie zum Beispiel in Werkstätten, Garagen oder Produktionshallen zum Einsatz. Beispiele für Außenbereiche sind Sportanlagen, Tankstellen oder der heimische Hof. Dabei nimmt eine Kehrmaschine hauptsächlich trockenen Schmutz auf, darunter Staub, Kies, Zweige, Laub oder Abfälle. Grundsätzlich kann eine Kehrmaschine per Hand, Akku oder Benzin angetrieben werden.

Handkehrmaschine: Vor- und Nachteile
- Manueller Betrieb, ohne Strom und ohne Kraftstoff
- Ideal für trockene Verschmutzungen und ebene Flächen
- Umweltfreundlich, geringes Gewicht, leichte Bedienung
- Für kleinere Flächen wie Gehwege, Einfahrten und Terrassen
- Nachteil: ein gewisser Kraftaufwand ist notwendig

Akkukehrmaschine: Vor- und Nachteile
- Elektrischer Antrieb, ohne Kraftstoff und Kraftaufwand
- Bessere Reinigungsleistung als bei der Handkehrmaschine
- Optimal für Parkplätze, Lagerhallen und Fabrikgelände
- Nachteil: begrenzte Akkulaufzeit und somit Einsatzdauer

Benzinkehrmaschine: Vor- und Nachteile
- Kehrmaschine mit Motor und Antrieb mittels Benzin
- Höchste Leistung bei großen Flächen und hartnäckigem Schmutz
- Oft mit Schneeschild zum Entfernen von Schnee ausgestattet
- Vor allem für den professionellen, gewerblichen Einsatz
- Nachteil: Kraftstoff erforderlich, höherer Anschaffungspreis

Neben der Antriebsart sollten auch die Flächenleistung, die Kehrbreite und der Auffangbehälter zum jeweiligen Reinigungszweck passen. Die Flächenleistung gibt Auskunft über die Fläche, die innerhalb einer Stunde gekehrt werden kann. Handkehrmaschinen ermöglichen durchschnittlich eine Flächenleistung von 2.000 Quadratmetern. Mit einem einfachen Kehrbesen schafft man im Vergleich dazu lediglich 150 Quadratmeter. Als Kehrbreite bezeichnet man die Arbeitsbreite der Kehrmaschine. Um möglichst effektiv zu arbeiten und trotzdem wendig zu bleiben, empfiehlt sich eine Breite zwischen 55 und 70 Zentimetern. Die Größe des Auffangbehälters entscheidet darüber, wie oft die Reinigung zum Entleeren unterbrochen werden muss. Oftmals sind 30 bis 50 Liter ausreichend.

Ausbreitung von Staub und Schmutz vermeiden

Bei Renovierungen, Modernisierungen, Sanierungen oder anderen Bauarbeiten lässt sich die Entstehung von Baustaub im Arbeitsbereich nicht vermeiden. Unsere Produkte aus dem Segment Staubschutz helfen die Ausbreitung des Schmutzes in umliegende Bereiche einzudämmen. Da sich der Staub vor allem durch die Türrahmen verteilt, ist der Einsatz einer Staubschutztür zu empfehlen. Die Montage erfolgt je nach Modell mittels Klebeband oder Schnellspannsystem. Als Durchgang fungiert ein Reißverschluss oder eine praktische Schwingtür. Durch Öffnungen in der Staubschutztür lassen sich Schläuche führen, um zusammen mit einem Luftreiniger einen schützenden Unterdruck zu erzeugen. Die Staubschutztür ist im Anschluss leicht zu reinigen und wiederverwendbar.

Um auch den Boden und die Möbel vor Staub, Schmutz und Beschädigungen zu schützen, wird Abdeckvlies eingesetzt. Dieses wird auf Rollen geliefert und ist schnell ausgelegt und zugeschnitten. Saugfähige Fasern nehmen Flüssigkeiten und Verunreinigungen auf, sodass diese beim Laufen nicht verteilt werden. Eine Beschichtung auf der Unterseite sorgt dafür, dass das Abdeckvlies den Schmutz nicht durchlässt und nicht verrutscht. Für Treppen und Laufwege eignet sich selbsthaftendes Abdeckvlies. Frisch verlegte Böden lassen sich durch atmungsaktives Abdeckvlies schützen. Durch die Staubschutzmaßnahmen wird der Aufwand für Nachreinigungsarbeiten minimiert.

Effektiv und sicher Schimmelpilz entfernen

Staub und anderer Schmutz kann, wie oben beschrieben, abgesaugt, gekehrt, gereinigt oder eingedämmt werden. Schimmelpilz ist ebenso unschön wie sonstige Verunreinigungen, muss jedoch besonders behandelt werden. Bei unsachgemäßem Umgang birgt Schimmelpilz große Gefahren für die Gesundheit. Für diese Fälle bieten wir ein professionelles Komplettpaket, um Schimmelpilz rückstandslos zu entfernen. Hochkonzentriertes Isopropanol garantiert eine maximale Wirkung. Eine Schutzbrille, ein Paar Handschuhe und ein Mundschutz sorgen für die notwendige Sicherheit. Diverse Reinigungsutensilien vereinfachen die Schimmelpilzbeseitigung.

Zuletzt angesehen